Der persönliche Touch

Um der Einladung oder Grußkarte eine besonders persönliche Note zu geben, wird so mancher gern selbst kreativ. Bei der Blanko Karte sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, denn sie kann auf unzählige Weise gestaltet werden. Hierfür stehen viele verschiedene Materialien wie diverse Seidenpapiere, Elefantenhaut oder Kreativpapiere mit den unterschiedlichsten Motiven sowie Sticker zur Verfügung. Diese sind nicht nur mit Schriftzügen wie „Einladung“, „Menü“ oder „Danksagung“ in Gold oder Silber erhältlich, sondern auch in Form von gängigen Motiven wie Kreuzen, Zahlen oder Herzen. Um Einlegeblätter in der Blanko Karte zu befestigen, werden gern Organzabänder oder Satinbänder genutzt. Um die detailreich verarbeitete Blanko Karte noch aufzuwerten, steckt man sie am besten in ein passendes Kuvert aus dem gleichen Material, damit der Gesamteindruck stimmig ist.

Blanko Karte zum Selberbasteln

Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Blanko Karte machen es besonders wichtig, dass im gewünschten Material auch alle erdenklichen Formate zu erhalten sind. Das benötigte Spektrum reicht von DIN A 7 oder noch kleiner für Tischkarten, über DIN A 6 oder DIN B 6 für Einladungskarten und Danksagungen bis hin zu DIN A 5 für Menükarten. Die Firma „à la carte – exklusive Kartenfertigung“ hat sich mit ihrem „Kartenzauber“ diesen hohen Anforderungen gestellt.  Im Karten-Konfigurator von „à la carte“ ist eine Auswahl an Blanko Karten zu finden, die keine Wünsche offen lässt. So lässt es sich bewirken, dass von der Einladungskarte über die Tischkarte bis hin zur Danksagung alle Karten in einem einheitlichen Design gestaltet sind und damit sozusagen einen Rahmen um die Feier bilden.